Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0063.jpg

Quer durch die Strasse von Gibraltar - 16km schwimmend

Axel & Micha Wir, Axel und MIchael, haben es geschafft. Swim2Africa done ... what's next? Jetzt mal Spass bei Seite: Am Freitag (07.10.2010) sind wir erfolgreich von Spanien (Europa) nach Marokko (Afrika) geschwommen. 17.2km mussten wir dabei schwimmend hinter uns bringen - eine nicht ganz leicht Aufgabe, aber seht selbst, wie es uns erging. (...)

Nach langem Warten auf günstiges Wetter war es dann endlich so weit: Von Spanien nach Marokko stand am Freitag den 07.Oktober 2011 auf der Tagesordnung! Trainiert hatte wir, genügend gegessen auch ... irgendwie musste man ja das warten mit einer sinnvollen Tätigkeit ausfüllen ;) Zusammen mit einem Engländer und einem Amerikaner - beide haben schon den Ärmelkanal gemeistert - stürtzten wir uns kurz vor Sonnenaufgang in die Fluten. 17.2km schwimmen ... was kann man darüber erzählen? Linke Arm, rechter Arm und so weiter. Also die ersten 60min sind wie im Fluge vergangen und die erste Pause war fällig. Kurz hinter uns tauchte eine Gruppe Orcas auf, doch leider konnten wir sie vom Wasser aus nicht sehen. Sie waren ca. 100m weg und die Wellen versperrten die Sicht. Um so besser konnte man die riesigen Schiffe sehen, die durch die Strasse von Gibraltar kreuzten ... ne Menge Verkehr da unten!

Die nächste Pause kam nach 1:45h ... es ging immer noch super. Nach der Pause bei 2:15h wurde mächtig aufs Tempo gedrückt. Da wir die ganze Zeit zu viert nebeneinander geschwommen sind, konnten wir uns schön gegenseitig puschen. Jeder versuchte knapp vor den anderen zu sein. Eine weitere kurze Pause bei 2:45h, wobei man eigentlich nicht wirklich von Pausen reden: PowerGel runter drücken, mit der Trinkflasche nachspülen und weiter gings. Bei 3:15h war die letzte Pause und der Bootsführer meinte, es seine noch ca. 2km bis zum Ufer! Das war die erlösende Meldung - wir hatte es quasi geschafft. Das Rennen war eröffnet und die Gruppe durfte sich teilen ... auf den letzten 2km ist der Engländer dann allen auf und davon geschwommen ... aua ... meine Arme waren einfach Pudding und es ging nicht mehr viel. Zusammen mit dem Amerikaer folgte ich Axel, der am Ende ca. 100m Vorsprung rausholte, jedoch auf uns wartete. Angeschlagen haben wir dann zusammen ... was für ein Moment. Wenn ich daran denke, bekomme ich jetzt noch irgendwie Gänzhaut. Wir sind von Europa nach Afrika geschwommen - was für ein Ding :-)

Es ging nicht nur ums Schwimmen, sondern auch um eine gute Sache. Wir sammelten in den letzten Wochen Spendengelder für die Kinder von Afrika. Das Geld werden wir Ende Oktober zu 100% an eine Hilfsorganisation übergeben, die uns dann auch noch konkret sagt, was damit gemacht wird.

Danke an alle, die uns unterstützt haben!!! 

Hier eine kleine Vorschau zum Kinofilm ;)

{youtube} qARO4q49hn8{/youtube}

Bilder und Eindrück vom Schwimmen selbst:

Suchbild - Wo ist der Orca?
Axel & Micha - swim2africa
on the way - Axel & Micha - swim2africa
Job done !!! (Axel & Micha - swim2africa)
Die Route quer durch die Strasse von Gibraltar!!!
Vorsicht Schiffchen - Axel & Micha - swim2africa
Job done - we are in Africa !!!

 

Radtraining

Sponsoren